in:takt – urban interventions

Das in:takt-Projekt zieht erneut um und wird auch in Pandemiezeiten aktiv sein:

Das Lehrprojekt in:takt hinterfragt transdisziplinär das urbane Selbstverständnis Magdeburgs: Wie urban, divers, kreativ, offen und nachhaltig kann Magdeburg sein? Als offener Treffpunkt, Experimentierfeld und Raum für Projekte, Kultur und Diskussionen entwickelt es ab April am neuen Standort Ernst-Reuter-Allee 8 Impulse für die Stadt. Aufgabe ist das in:takt aktiv zu betreiben, bereits bewährte Formate zu nutzen, mit eigenen Teilprojekten Neues austesten und sich den Stadtraum anzueignen. Das begleitende Seminar rahmt diese Arbeit.

„in:takt – urban interventions“ thematisiert Interventionen im Stadtraum. Mit diesem Fokus reflektieren wir Theorien, sammeln Beispiele und erarbeiten eigene Teilprojekte interdisziplinär, transformativ und auf kulturelle Innovationen zielend. Jede Disziplin kann zur Weiterentwicklung der Stadt beitragen, deshalb ist das Seminar offen für alle interessierten Studierenden der OVGU.

Basierend auf dem Ansatz live project vermittelt das Seminar Prozesswissen (z.B.: Wie entwickle ich ein Projekt und realisiere es? Wie funktioniert die Stadt? Wie können Stadträume belebt werden?) und stellt leitende Fragen (z.B.: Was ist Urbanität? Was bedeutet Partizipation? Wie gelingt Wandel?). Es fordert zum eigenen Handeln auf und bietet eine umfassende Praxis in den Bereichen Stadtentwicklung, Projektmanagment, Kommunikation und kollaboratives Gestalten mit direkten Kontakt zu Stadtverwaltung, Wohnungsbaugesellschaft, Akteur:innen der Stadt und dem lokalen Umfeld.

Soweit es die geltenden Corona-Bestimmungen zulassen findet das Seminar in Präsentzlehre statt. Eine regelmäßige und aktive Teilnahme am Lehrprojekt wird erwartet.

in:takt
Ernst-Reuter-Allee 8, 39104 Magdeburg
intakt28[at]gmail.com
https://intakt-magdeburg.de/
https://www.facebook.com/intakt28/
https://www.instagram.com/intakt28/