Kamil Mode – Dokumentation einer Verdrängung

raumdialog

Fallstudie im Rahmen des Projektes »Aktiv-intersek« – Aktivierung der Nachbarschaft als Verdrängungsnothilfe für Wohnmieter*innen und lokales Gewerbe, 2019

Kamil Mode ist ein seit 16 Jahren bestehendes Textilgeschäft. Es gehört zum kiezspezifischen Textilcluster für eine migrantisch geprägte Kundschaft auf dem Kottbusser Damm. Aus Anlass der Kündigung des Gewerbemietvertrages für das Textilgeschäft Kamil Mode haben sich im
November 2018 Unterstützer*innen und Aktivist*innen zusammengefunden, um sich gegen die Verdrängung zu engagieren.

In der vorligenden Fallstudie wurde der Prozess der Verdrängung und der Kampf gegen die Verdrängung mit all seinen Maßnahmen und Schwierigkeiten detailliert dokumentiert.

Die Studie kann über den Träger des Projektes stadtprojekte e.V. heruntergeladen werden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.